Vorteile und Unterschiede eines Hochzeitsplaners

Ich bekomme oft die Frage gestellt, weshalb es für die Planung einer Hochzeit einen Hochzeitsplaner (engl. Weddingplanner) braucht. Und vor allem, was denn die vielen Hochzeitsplaner voneinander unterscheidet, denn „schließlich machen alle ja das Gleiche.“

In diesem Blogpost möchte ich auf die Vorteile eines Hochzeitsplaners und auf die Unterschiede eingehen.

Natürlich kann man eine Hochzeit selbst organisieren. Das steht komplett außer Frage.
Aber ich bin mir sicher, dass alle Paare, während der Hochzeitsplanung, an einem Punkt angelangen werden, an dem sie sich fragen, weshalb sie sich das angetan haben oder ob alles gut und richtig geplant ist.
Manchmal passiert es auch, dass Paare sich dann streiten und sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe schieben, weil etwas vergessen wurde.

Deshalb empfehle ich:

 

Bucht einen Hochzeitsplaner!

Ein Hochzeitsplaner stimmt Eure Traumhochzeit individuell auf Euch ab. Hochzeitsplaner haben ein gutes Netzwerk an Dienstleistern und wissen ganz genau, welche Bedürfnisse ihr habt und welche Vorstellungen ihr umgesetzt haben wollt.

 

Also was bringt Euch denn nun ein Weddingplanner?

Ein Weddingplanner nimmt Euch jeglichen Planungsstress ab. Ihr müsst keine Zeit mehr in die Suche der Location, des Caterings, des Hochzeitsfotografen, der Floristik oder Papeterie etc. investieren. Ihr stimmt Euch mit Eurem Weddingplanner auf Euer Design ab, teilt ihm Eure Wünsche und Euer Budget mit und bekommt alle notwendigen Informationen aus einer Hand.

Ihr könnt Euch voll und ganz auf Euch und Eure Verlobungszeit konzentrieren und könnt voller Vorfreude auf den schönsten Tag in Eurem Leben hinfiebern. Und das alles, ohne Stress und ohne großen Zeitaufwand.

Auch am Hochzeitstag müsst ihr Euch um nichts kümmern. Natürlich könntet ihr die Planung und den Ablauf auch Euren Trauzeugen überlassen. Aber meistens sind diese keine Eventmanager und kennen sich mit den Abläufen auch nicht aus. Außerdem müsst ihr Euch die Frage stellen, ob ihr wirklich Euren Freunden, Eurem Bruder oder Eurer Schwester diese zeitintensive Aufgabe übergeben wollt? Nicht zu vergessen, dass Eure Trauzeugen am Hochzeitstag die Feier mit Euch nicht wirklich genießen können, da sie ständig am Koordinieren der Dienstleister sind. Wie z.B. nochmalige Rücksprache mit dem Pfarrer oder der freien Traurednerin vor der Zeremonie, dem koordinierten Einlass der Gäste in die Kirche, dem Ankunftszeitpunkt der Braut, der perfekte Beginn des Liedes beim Einzug in die Kirche oder beim Herabschreiten des Ganges bei der freien Trauung.

Ich könnte jetzt mit all den wichtigen Punkten weiter machen, die eine Hochzeit zum perfekten Tag machen, aber dann würde dieser Blogeintrag nicht enden!

Ihr seht also, ein Hochzeitsplaner nimmt Euch und Euren Trauzeugen alles ab. So seid ihr und eure Trauzeugen wirklich Gäste auf eurer eigenen Hochzeit und könnt diesen Tag ausgiebig genießen.

 

Aber was unterscheidet denn jetzt die vielen Hochzeitsplaner voneinander?

Jeder Mensch ist individuell und einzigartig und so soll auch Eure Hochzeit sein.
Weddingplanner unterscheiden sich auch in ihrem Stil voneinander.
Wichtig für Euch als Brautpaar ist dabei, dass ihr Euch mit Eurem Hochzeitsplaner versteht, dass er oder sie Eure Bedürfnisse versteht und mit Euch Eure Vision umsetzen kann. Ihr solltet auf einer Wellenlänge sein und Euch nicht für einen Weddingplanner entscheiden, nur weil er günstiger ist als der andere.
Der Preis ist am Ende nicht das Wichtigste, sondern dass ihr Euch verstanden und gut aufgehoben fühlt und die Sicherheit, dass ihr Eurem Hochzeitsplaner vertrauen könnt.
Denn was bringt es Euch am Ende, wenn Euer Hochzeitsplaner so gar nicht das umsetzt, was ihr Euch wünscht, ihr Euch aber dafür Geld gespart habt? Die Antwort ist einfach: nichts! Denn ihr werdet im schlimmsten Fall am Ende nicht Eure Traumhochzeit haben und werdet während des Planungsprozesses unzufrieden sein.

Jeder gute Hochzeitsplaner bietet Euch deshalb ein Kennenlerngespräch an. Damit ihr, als Paar, Euch ein Bild von uns machen könnt und damit wir, als Weddingplanner, uns ein Bild von Euren Vorstellungen und Wünschen machen können.
Nehmt Euch also daher die Zeit für das Gespräch und erzählt uns, was ihr Euch vorstellt oder fragt uns, was möglich ist.

Wollt ihr gerne wissen, was Euch Moments by Diane anbieten kann? Dann schaut gerne unter Services vorbei. Oder erkundigt Euch, wie ihr Eure Hochzeit selbst planen könnt, jedoch mit Hilfe eines Profis. Moments by Diane bietet auch Coachings für Brautpaare an, die lieber eine DIY-Hochzeit haben möchten.

Ich hoffe, ich konnte Euch mit diesem Blogpost inspirieren, aufklären und Input geben. 

Habt ihr noch mehr Fragen? 
Dann meldet Euch gerne bei mir! 

Eure Diane Alexandra